Berge, Wildnis, Natur - Fotos und Reiseberichte - USA Südwesten und mehr
Counter unsichtbar darstellen
Die Ramona Falls liegen in der Mount Hood Wilderness, südwestlich des gleichnamigen Gipfels. Im Gegensatz zu vielen Wasserfällen in der Columbia River Gorge muss man sich die Ramona Falls erwandern, etwa 11 km hin und zurück. Aber die Wanderung lohnt sich, denn das Wasserfall rinnt malerisch über gestufte Basaltfelsen. Anfahrt: In der Ortschaft Zigzag biegt man von der Road 26 nach Nordosten ab und folgt der immer schmaler und schlechter werdenden Straße bis zum Parkplatz am Trailhead. Für die Wanderung braucht man auch ein Wilderness Permit, das man in der Ranger Station in Zigzag holen kann. Leider gibt es am Trailhead keine Möglichkeiten fürs Self-Payment, wie es vielerorts üblich ist. Das spannende dieser Wanderung ist die Überquerung des Sandy Rivers. Durchwaten geht nicht, da die Strömung zu stark ist. Der Pfad führt zu zwei lose liegenden Baumstämmen, über die man balancieren kann. Das schien mir aber zu wackelig. Etwas weiter flussaufwärts fand ich dann eine Stelle, wo drei dünnere Baumstämme ein recht gute Brücke bildeten. Der eine war etwas höher und diente als Geländer. Damit war die Flussquerung kein Problem mehr. Nach einer reichlichen Stunde, wo es stetig bergauf ging, kam ich dann bei den Ramona Falls an. Es war wieder beeinduckend, was für eine kalte Luftströmung der Wasserfall erzeugt. Ohne einen Fleecepullover aus hätte ich nicht eine Stunde lang vor dem Wasserfall stehen und fotografieren können. Die Karte wurde mit TopoUSA von www.delorme.com erstellt.